29. Mai 2016

Deeplinking für Mobile Apps

Stellen Sie sich einmal das Internet ohne Links (= URLs) vor.
In diesem Szenario wäre eine sinnvolle Nutzung des Internets wohl gar nicht oder nur sehr erschwert möglich. Genau dieser Zustand ist aber bei erschreckend vielen Apps noch gang und gäbe. Diese Apps unterstützen kein Deeplinking und daher ist es unmöglich, auch nur die simpelsten Routing-Mechaniken innerhalb der App abzubilden. Ganz zu schweigen vom User Flow zwischen Mobile Web und App.

Deeplinks: Die URLs der App-Welt

Image_DeeplinkingApp Deeplinks sind im übertragenen Sinne URLs (bzw. Website-Links) für Apps. Wie im regulären Web sorgen diese (Deep-) Links dafür, dass der User automatisch genau zur richtigen Ansicht / Screen in der App geleitet wird. Die Anwendungsfälle hierfür sind äußerst vielfältig und in jedem Fall verbessert sich die Experience für den User beim Einsatz von Deeplinks drastisch.

So können zum Beispiel bei einer E-Commerce-App die einzelnen Produktseiten direkt angesteuert werden. Für den User der aus dem Mobile Web z.B. über die organische (oder auch bezahlte) Suche kommt, ergibt sich ein nahtloser User Flow wenn er auf den regulären Link im Browser klickt und von dort aus direkt zur entsprechenden Produktseite in der App geleitet wird.

Auch komplette Refer-a-Friend Programme für Apps mit einem Registrierungs-Prozess, lassen sich mithilfe von komplexen Deeplink-Logiken abbilden. Hierbei kann zum Beispiel ein einzigartiger User-spezifischer Code generiert werden, der dann dynamisch in den Deeplink eingespeist wird und so von der App des neuen Users ausgelesen werden kann. Anschließend kann die App des neuen Users dann mit dem Server den Code aus dem Deeplink abgleichen und dem empfehlenden User seine etwaige Belohnung gutschreiben.

Mithilfe von Deferred Deeplinks lassen sich alle diese Anwendungsfälle sogar für User abbilden, die die App vorher nicht installiert hatten und daher noch den “Umweg” über den App Store gehen müssen. Sobald diese User dann die App das erste Mal starten, wird der vorher zwischengespeicherte Deeplink ausgeführt und auch sie werden zur korrekten Seite in der App geleitet. Denkbar wäre hier sogar ein komplett abgeänderter Onboarding Flow in der App der nur an User ausgespielt wird, die über einen speziellen (Deferred) Deeplink in die App gekommen sind.

Die Zukunft von Apps – nur mit Deeplinking

Die Wichtigkeit von Deeplinks für den User Flow an sich wird noch dadurch ergänzt, dass sowohl Apple als auch Google stetig an neuen Features arbeiten die allesamt ein korrektes Deeplinking Setup voraussetzen. Besonders nennenswert sind hier die folgenden vier Themenbereiche:

    • App Indexing

      Mithilfe von App Indexing werden organische Suchergebnisse per Deeplink mit Inhalten aus der entsprechenden App direkt verknüpft. In der Praxis müssen hierzu einmal alle Verbindungen zwischen Website-URL und passender Ansicht in der App (die per Deeplink erreichbar sein muss) definiert werden. Diese “Routing-Tabelle” muss dann sowohl in der App als auch auf der zugehörigen Website hinterlegt werden.

    • Android Instant Apps (App Streaming)

      Die Android Instant Apps sind der nächste Schritt von Google um die User Experiences zwischen Mobile Web und Apps weiter anzugleichen bzw. die Grenze dazwischen weiter verschwimmen zu lassen. Hierfür wird bei einem Klick im Browser auf die organischen Suchergebnisse einer Android App, die für Instant Apps freigeschaltet ist, ein Teil der App direkt und ohne Umweg über den Play Store angezeigt. So kann der User die App vorab testen und sogar die Hauptfunktionalitäten der App bereits ohne expliziten Download der App benutzen.

    • Universal Deeplinks

      Sowohl Apple als auch Google forcieren mittlerweile mehr oder weniger stark die Umstellung jeglicher Deeplink-Strukturen auf Universal Deeplinks. Das sind im Prinzip nichts anderes als Deeplinks, die nach einem HTTP-Schema aufgesetzt sind bei dem die App direkt die URL der Website verarbeiten (und damit routen) kann.

    • iOS Spotlight Search

      Mit der Indizierung von iOS Apps für die App Spotlight Search ermöglicht Apple das Durchsuchen von Apps direkt über die eingebaute iOS Spotlight Suche auf dem Homescreen. Hierüber erreichbar sind dann alle vordefinierten Seiten in der App die mit einem spezifizierten Deeplink ausgestattet sind.

Wir decken mit unserer jahrelangen Erfahrung in der Erstellung von Deeplinking-Konzepten für die verschiedensten Apps alle der oben genannten Themenbereiche ab und beraten Sie gerne um für Ihre App das optimale Deeplinking-Setup aufzusetzen.